In a nutshell: Alles, was führende IP-Unternehmensjuristen im Blick haben müssen

Aus der Praxis für die Praxis: Dr. Ulf Kleinevoß, Heraeus Holding, Deutschland

Download article as pdf

In unserer Rubrik Inhouse Top 5 stellen wir Ihnen im Online-Magazin IntellectualProperty in loser Folge alle wichtigen und praxisrelevanten Themen vor, die bei führenden IP-Unternehmensjuristen in Deutschland ganz oben auf der Agenda stehen.

Mit den Inhouse Top 5 wollen wir weiter zu einer verbesserten Transparenz im deutschen Rechtsmarkt beitragen. Übrigens auf der Nachfrager- und auf der Anbieterseite: bei Unternehmen, Sozietäten und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften sowie Dienstleistern.

Inhouse Top 5 ergänzt die in IntellectualProperty seit langem eingeführte praxisbezogene Berichterstattung. Und weil der Faktor Zeit Geld (wert) ist, haben wir unsere Berichterstattung hierzu in eine möglichst kompakte Form gebracht – „in a nutshell“. In dieser Ausgabe lesen Sie die Top-5-Themen unseres Fachbeirats
Dr. Ulf Kleinevoß.

Meine Top-5-Themen sind derzeit:

  • IT@IP – Einführung einer neuen Verwaltungssoftware, um ein medienbruchfreies Arbeiten mit Ämtern und ausländischen Kollegen zu ermöglichen
  • IP-Strategie – Erstellen und Verankern einer IP-Strategie in den Geschäftseinheiten, um die gegebenen Ressourcen optimal einzusetzen
  • IP@R&D – Stärkung von IP-Aspekten im Entwicklungsprozess
  • Digitalisierung – Langfristige Auswirkungen der Digitalisierung auf die IP-Abteilung
  • UPC – Vorbereitung auf das Einheitspatent

ulf.kleinevoss@heraeus.com